Das Schöngeisterjahr 2016 in Bildern und Geschichten

Magisch! Das Pfrungener Ried am Neujahrstag 2016

Das Jahr beginnt, die jüngste und die zwei ältesten Ilg´s erkunden das Pfrungener Ried...

Die fünfte Jahrezeit!

Auf dem berühmt, berüchtigten Narrenflohmarkt in Neufrach haben wir für die Gästeverkleidungskiste eine Kollektion neuer Hüte ersteigert!

Die Baustellen des Jahres 2016

Ab August 2016 wird das neue Ferienhäuschen "Alte Brennerei" vermietet und es finden sich schon die ersten Fans. Hell und licht im Obergeschoss, mit Ausblick vom Galerieschlafplatz auf Wald und Wiesen, mit einmalig schönem Weißtanneboden und windgeschütztem Innenhof...

Im Oktober erwuchs innerhalb weniger Tage das neue Ferienhaus "Alte Remise". Gut verpackt und verzurrt erreicht der Haustransport, mit den vorgefertigten Hauselementen, inmitten der Nacht unseren Hof. Fast stockt einem der Atem beim bald folgenden Schauspiel: Wie mit Zauberhand fügt sich Stück für Stück des neuen Hauses zusammen...

Innerhalb von nur einer Woche steht das neue Häuschen! Die Fenster sind montiert und das Dach gedeckt. Nun kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Im Warmen und Trocknen und in aller Seelenruhe. Zuerst soll jedoch das "Kleid des Hauses", die Fassade, fertig gestellt werden. Hiermit beschäftigt sich der Herr des Hauses momentan.

Bei diesem Haus besteht sie aus, mit Holztinte behandelten, Lärchehözern in verschiedenen Abmessungen. Unregelmäßig aneinander gereiht ergibt sich ein dreidimensionales Fassadenbild aufwändig in der Verarbeitung aber reizvoll im Erscheinungsbild. Eine Hausseite ist fast schon fertig...

Die Reisen des Jahres 2016

Auch die Familie Ilg besteht zu fast 100 % aus "Reisevögeln": Vor allem mein Mann und unsere Mädels schweifen mit Vorliebe in die Ferne. Ich stehe mir da selbst im Wege, möchte ich´s doch am liebsten genauso hübsch haben wie hier bei uns...der Rest der Familie ist da um einiges flexibler.

Unsere Älteste, Franka, war für 3 Monate zum Schüleraustausch in Moskau und brachte viele bunte Eindrücke, aber auch viele Fragen zum russischen Leben mit nach Hause. Am schönsten war aber die Freude über die Vorzüge Ihres deutschen Zuhauses nach der Rückkehr! Wenn diese auch nicht so sehr lange anhielt. Im Gegenzug durften wir die russischen Austauschschülerin bei uns beherbergen, was ebenfalls schon fast in ein kleines Abenteuer ausartete. Wie heißt es so schön: Andere Länder, andere Sitten!

Treffen in St. Petersburg

...zum guten Schluss trafen sich die weiblichen Mitglieder der Ilg´schen Familie im bezaubernden St. Petersburg. Eine faszinierende Stadt, die wir eine Woche und bei bestem Wetter samt Insiderführerin (die Russisch Lehrerin unserer Kinder) erkundet haben.

Nastrovje!

Schottland im Sommer fühlt sich an wie Norddeutschland im Winter!

Wie heißt es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung oder regenuntaugliche Beförderungsmittel!

Philine war eine hervorragende Sozia: Immer bester Laune trotz schlechtestem Wetter und eigenartigstem Nahrungsangebot. Glücklich über heiße Schokolade mit Marsh Mallows und immer ein aufmunterndes Wort auf dem Lippen: "Vadder do messer mer durch!"

DAS ist Abenteuer!

Die Schöngeister Gäste des Jahres 2016!

Sie waren unserer Laubaufsammler, Hasenausmister, Stockbrotdreher, Geschichtenerzähler, Meerschweinchenbauchkrauler, Töchterverehrer, Leichenentsorger, Fensterputzer, Wollekämmer, Hasengrasrupfer, kurzum Sie warem super! Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Ihnen liebe, großen und kleinen, Gäste!

Herzlichen Dank für Ihre wundervollen Gästebucheinträge!

Vielleicht das Frühstück des Jahres 2016?

Ehrlich gesagt bin ich immer hin und her gerissen ob sich die Mühe lohnt unseren Gästen ein Frühstück anzubieten. Nicht weil ich es ungern tue, sondern einfach aus Gründen der zeitlichen Sachzwänge, denn wer uns schon kennt, weiß das der Tag und auch manchmal die Nacht aus unzähligen Stunden Arbeit besteht.

Die leuchtenden Augen der Gäste über die hausgemachten Köstlichkeiten, beim Überreichen des Frühstückkorbes, entschädigen aber jedes Mal für die Mühen!

Die "Neuen" des Jahres 2016

Im August wurde die Voliere bevölkert: ein Dutzend Wellensittiche und ein Ziegensittichpärchen zogen ein. Im neuen Hasenstall im Gästegarten zogen Rotz und Löffel, die zwei Meerschweinchen und die Hasen Gloria samt Kolleginnen ein. Huberts Nachfolger heißt Tarzan, der Herrscher des Hühnerstalls.

Die Abschiede des Jahres 2016

Was das betrifft, war es kein gutes Jahr: Nachdem Kater Findus sterbliche Überreste von einem Gast entdeckt wurden (danke lieber Tom für die unkomplizierte Abwicklung der unappetitlichen Angelegenheit), unser stolzer Hahn Hubert im Herbst verstarb, wurde auch eines unserer "neuen" Lachshühner Opfer des Habichts. Erst vor ein paar Tagen, am 27.12. des Jahres 2016, mussten wir Abschied von Wolle, unserem Hofhund nehmen. Im, für einen Golden Retriever, biblischen Alter von 14 Jahren kahm er nach einem Schwächeanfall nicht mehr auf die Beine und verstarb im Schein der vormittäglichen Wintersonne auf Omas Terrasse.

Es ist merkwürdig heim zu kommen und kein "Wolle" ist da, der um die Ecke trottet um nach dem Rechten zu sehen..."Sir Wallac Wizzard" so sein "richtiger" Name, ruht nun in Frieden. Eigentlich war sein Leben ein einziger Hundetraum: Immer ein Würstchen in Reichweite, sei´s vom Grill der Gäste oder ausgegraben auf Oma´s Komposthaufen, den lieben langen Tag in der Sonne liegen, durch Wiesen streifen und sich nach Belieben Streicheleinheiten abholen. Ich denke er hatte ein schönes Hofhundeleben und wir hoffen einen würdigen Nachfolger zu finden.

Die Neujahrsgrüße für 2017

...an unsere Gäste

...und der vielversprechende erste Tag des neuen Jahres 2017

Was bringt das Neue Jahr?

...vermutlich wie immer viel Arbeit, was gut ist, denn wir lieben vieles von dem, was wir tun.

Vor allem liebe ich die neue Aufgabe des Gastgebens.

Auch im neuen Jahr hoffe ich auf zahlreiche neue Gäste und hoffentlich viele, die schon einmal hier waren und einiges hier schätzen gelernt haben...

Vielleicht wird das neue Ferienhaus schon Gäste beherbergen, vielleicht auch nicht.

Man kann irgendwann einmal die Sauna und die Sommerküche genießen, die es in unseren Köpfen längst schon gibt. Wir werden unsere mittlere Tochter in ein paar Tagen für drei Monate gen Boston verabschieden und Sie nach drei, vielleicht sehr langen Monaten, wohlbehalten und sehr verändert wieder in Empfang nehmen.

Wir werden hoffentlich Zeit haben innezuhalten und die vielen kleinen Augenblicke dieses Jahres, die man in Summe vielleicht "Glück" nennen mag, zu genießen.

Uns allen viele kleine Glücksmomente in Stadt und Land und ein wirklich schönes 2017.

Ihre Karin Ilg

Adresse

Schöngeisterurlaub
Karin Ilg
Unterlimpach 5
88693 Deggenhausertal
Deutschland Baden Württemberg

Kontakt

Fon: 0049 (0) 7555-919637
Mobil:  0049 (0) 151 15227161
Email: schoengeister@posteo.de
Homepage: www.schoengeister-urlaub.de

 

Logo Urlaubsarchitektur.jpg


die Ferienwohnungen
entsprechen den Blauen Schwalbe
Kriterien von "Verträglich Reisen"
download Kriterienkatalog

 

© 2015 by WWW.SCHOENGEISTER-URLAUB.DE Karin Ilg