Empfohlene Einträge

April 21, 2019

February 11, 2018

January 22, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Das Schöngeisterjahr 2016 in Bildern und Geschichten

January 2, 2017

 

Magisch! Das Pfrungener Ried am Neujahrstag 2016

 

Das Jahr beginnt, die jüngste und die zwei ältesten Ilg´s erkunden das Pfrungener Ried...

 

 

Die fünfte Jahrezeit!

 

Auf dem berühmt, berüchtigten Narrenflohmarkt in Neufrach haben wir für die Gästeverkleidungskiste eine Kollektion neuer Hüte ersteigert!

 

 

Die Baustellen des Jahres 2016

 

Ab August 2016 wird das neue Ferienhäuschen "Alte Brennerei" vermietet und es finden sich schon die ersten Fans. Hell und licht im Obergeschoss, mit Ausblick vom Galerieschlafplatz auf Wald und Wiesen, mit einmalig schönem Weißtanneboden und windgeschütztem Innenhof...

 

Im Oktober erwuchs innerhalb weniger Tage das neue Ferienhaus "Alte Remise".
Gut verpackt und verzurrt erreicht der Haustransport, mit den vorgefertigten Hauselementen, inmitten der Nacht unseren Hof.

Fast stockt einem der Atem beim bald folgenden Schauspiel:
Wie mit Zauberhand fügt sich Stück für Stück des neuen Hauses zusammen...

Innerhalb von nur einer Woche steht das neue Häuschen! Die Fenster sind montiert und das Dach gedeckt.
Nun kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Im Warmen und Trocknen und in aller Seelenruhe.

Zuerst soll jedoch das "Kleid des Hauses", die Fassade, fertig gestellt werden.
Hiermit beschäftigt sich der Herr des Hauses momentan.

Bei diesem Haus besteht sie aus, mit Holztinte behandelten,  Lärchehözern in verschiedenen Abmessungen. Unregelmäßig aneinander gereiht ergibt sich ein dreidimensionales Fassadenbild
aufwändig in der Verarbeitung aber reizvoll im Erscheinungsbild.
Eine Hausseite ist fast schon fertig...
 

Die Reisen des Jahres 2016

 

Auch die Familie Ilg besteht zu fast 100 % aus "Reisevögeln": Vor allem mein Mann und unsere Mädels schweifen mit Vorliebe in die Ferne. Ich stehe mir da selbst im Wege, möchte ich´s doch am liebsten genauso hübsch haben wie hier bei uns...der Rest der Familie  ist da um einiges flexibler.

 

Unsere Älteste, Franka, war für 3 Monate zum Schüleraustausch in Moskau und brachte viele bunte Eindrücke, aber auch viele Fragen zum russischen Leben mit nach Hause. Am schönsten war aber die Freude über die Vorzüge Ihres deutschen Zuhauses nach der Rückkehr! Wenn diese auch nicht so sehr lange anhielt.
Im Gegenzug durften wir die russischen Austauschschülerin bei uns beherbergen, was ebenfalls schon fast in ein kleines Abenteuer ausartete. Wie heißt es so schön: Andere Länder, andere Sitten!