Adresse

Schöngeisterurlaub
Karin Ilg
Unterlimpach 5
88693 Deggenhausertal
Deutschland Baden Württemberg

Kontakt

Fon: 0049 (0) 7555-919637
Mobil:  0049 (0) 151 15227161
Email: schoengeister@posteo.de
Homepage: www.schoengeister-urlaub.de

 

Logo Urlaubsarchitektur.jpg


die Ferienwohnungen
entsprechen den Blauen Schwalbe
Kriterien von "Verträglich Reisen"
download Kriterienkatalog

 

© 2015 by WWW.SCHOENGEISTER-URLAUB.DE Karin Ilg

Empfohlene Einträge

April 21, 2019

February 11, 2018

January 22, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Oberschwobä hindrafier

January 22, 2018

 

 

Liebe Gäste,
jetzt geht´s los!

Der an sich eher mundfaule und zurückgezogen,
lebende Oberschwabe blüht auf!
Denn: "Fasnet isches!"

Wer sich jetzt noch hier her traut  findet leere Thermalbäder und volle Gassen. Jedes für sich hat seinen Reiz.

Mir persönlich gefällt der Narrenflohmarkt in Neufrach am Rosenmontag ("Rosamändig") , die  Narrensprünge  in Villingen, Konstanz, Wangen und Ravensburg und  " de Bach na fahrä" in Schrammberg am besten.

 

 
Wer warme Schuhe, geduldige Kinder und langes Standvermögen hat, steht beim Rottweiler Narrensprung am Straßenrand. Bunter und fröhlicher wie kaum sonst wo, geht´s dort  danach dann weiter in den historischen Gassen rund ums Schwarze Tor.

 

Das Stockacher Narrengericht ist wohlbekannt. Diesjährig ist Herr Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU, der Beklagte.

 

 

Auch die Fehde der Meersburger Schnabeltiere mit der Vereinigung  Schwäbisch-Alemannischen Narrenzünfte (VSAN) hat es vor Jahren in die Gazetten der Landeshauptstadt geschafft. Ein echtes Narrenstück! 

Seit dem dürfen die Meersburger nicht mehr mitmachen bei der alemannischen Fasnet und feiern "dahoim". 
Dabei hätten Sie durch einen einfachen, operativen Eingriff per Handfräse, die Warze von den Burghexenlarven entfernen lassen können. Was übrig bleibt reicht allemal noch zur historisch und politisch korrekten Erscheinungsform eines "Burgwieblis".
Da scheinen die Meersburger aber eigen zu sein. Sie wollten Hexen keine Weiber!

 

 

Mir selbst sind nicht wenige Menschen bekannt, die während der Fasnet weder erreichbar noch zurechnungsfähig sind.

 

Wie Thomas, unser Schreinerkollege zum Beispiel. Kaum ist es Rosenmontag, steigt er in seine rosa Prinzessinnenstrumpfhose und setzt das Krönchen auf.

Thomas und seine Kollegen klinken sich alljährlich beim Friedrichshafener Narrenumzug ein. So etwa in Höhe Fischbach, also auf der Hälfte der Länge. Einklinken deshalb, weil illegal. Die offiziellen Hoheiten führen den Zug an. Unwissend das sich weiter hinten die Kaspar Hausers von Fischbach dem Volke zur Schau stellen. 

Thomas und sein Hofstaat sind sozusagen illegale Unterhoheiten, weder vom der Narrenvereinigung noch von den Friedrichshafener Fasnachtsorganisatoren zu Mitwirkung legitimiert.

 

Allerorten werden Büttenreden (vorzugsweise tun es, auch Pfarrer, Hausfrauen und örtliche Lokalprominenz) gehalten und  närrische Kaffeekränzchen veranstaltet.
Oma Marianne natürlich immer vorne mit dabei.

 

Apropos Büttenreden. Hier eine kleine Kostprobe aus dem Lande der Dichter und Denker und frei nach Karin Ilg :-)

 

Oberschwoba hindrafihr
 

Der Oberschwabe isch an sich

von Haus aus it grad zimperlich

är schafft und werggelt tagei tagaus

doch Fasnet ischs,  d´sau lohd är naus

dia junge sind nie me dahomm

dia hocket uffem Narräbomm

Hemglonker do und Schnäpsle dett

mer haldet durch, gonnt it ins Bett!

Fasnet ischs! Es gibt koi haldte

die Jungä treibets mit der aldä.

so a larv isch meh als gschickt

sonscht so a Medl gern verschrickt

oft isch dia Larv grad doppelt scheh

als dr Kärle dahenter, oh weh...

 

 

Liebe Gäste kommen Sie mir gut durch die fünfte Jahreszeit!

 

Ihre Familie Ilg

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv